Kommunikation bei Demenz- Validation

„Man altert nur von 25 bis 30. Was sich bis dahin erhält, wird sich wohl auf immer erhalten. (Hebbel, Tagebücher 1838)

 

Ein alte Dame mit Demenz ruft: „Hilfe! Ich werde hier vergiftet! Hier sind alle böse.“ Wie geht man mit dieser Aussage um? Lösungsmöglichkeiten liegen auf der Gefühlsebene, in der Vergangenheit und in liebevoller, aufrichtiger Zuwendung in der Kommunikation. Wie das gehen kann, lernen Sie im Seminar. So kommen sie auch leichter mit herausforderndem Verhalten von Menschen mit Demenz zurecht.

 

INHALT

  • Grundlagen der Kommunikation
  • Begriff Demenz
  • Typische Fehler im Umgang mit Menschen mit Demenz
  • Fehler in der eigenen Haltung
  • Fehler in der Kommunikation und beim biografischen Arbeiten
  • Fehler mit herausforderndem Verhalten
  • Fehler in der Umgebung
  • Fehler in Körperpflege und Ernährung
  • Begriff der Validation
  • Tipps für die Validation
  • das validierende Gespräch
  • Was es noch zu sagen gibt…

ZIELGRUPPE

  • Geschäftsführer und Inhaber von Einrichtungen im Gesundheitswesen
  • Pflegende und Alltagsbetreuer
  • Angehörige von Menschen mit Demenz
  • Mitarbeiter des MDK
  • Praxismanager
  • Personal aus Heil- und Pflegeberufen
  • therapeutische Berufe
  • kaufmännisches Personal im Gesundheitswesen
  • weitere interessierte TeilnehmerInnen am Thema Demenz

DAUER

1 Trainingstag (8 Unterrichtseinheiten zu 45 min)

ORT

Seminarräume in der Prager Str. 60, 04317 Leipzig oder auf Wunsch im Unternehmen